main content
Nescafe Gläser
CUP OF RESPECT - PACKAGED RESPECTFULLY

Das Glas, das niemals stirbt

Wenn Ihr NESCAFÉ-Glas sprechen könnte, was könnte es Ihnen über sein früheres Leben erzählen? Vielleicht war es einmal ein Marmeladenglas oder eine Wasserflasche... oder sogar ein anderes Glas NESCAFÉ!

Wir sind stolz darauf, unseren Kaffee in Glas zu verkaufen, denn es kann endlos recycelt werden, ohne dass es an Reinheit oder Qualität verliert. Und die Argumente für Glas werden noch besser, wenn man sich die Fakten ansieht - mit jeder Tonne Glas, die wir recyceln, können über eine Tonne natürlicher Ressourcen eingespart werden. Bei der Herstellung unserer Gläser werden mit jeder Tonne recycelten Glases 670 kg CO2 eingespart (EU-Durchschnitt).*

Auch die Menschen, die unsere Gläser herstellen, lieben das Recycling. Es hilft ihnen, Energiekosten zu sparen, da sie weniger Rohstoffe einkaufen müssen, und die Verwendung von Altglas verlängert die Lebensdauer ihrer Glasöfen.

Wenn Sie also Ihr Glas NESCAFÉ ausgetrunken haben, wissen Sie, was Sie tun müssen. Werfen Sie sie in die richtige Recycling-Tonne. Vielleicht sehen Sie es ja eines Tages wieder!

* Fédération Européenne du Verre d'Emballage, Brüssel (FEVE) Abbildung.

 

 

Kaffee Bohnen

Erfahren Sie mehr über unser Programm Cup Of Respect

  • Radikale Baumsanierung!

    Manchmal sehen die Ratschläge unserer Experten ziemlich streng aus. Aber die afrikanischen Landwirte vertrauen uns ihre Lebensgrundlage an, und die extremen Techniken zahlen sich durch größere Ernten aus.

  • Kenianische Bäuerinnen meinen es ernst

    Das Leben als Kaffeebäuerin kann in Kenia ziemlich hart sein, aber bessere betriebswirtschaftliche Kenntnisse geben ihnen mehr Kontrolle über ihre Ernten und ermöglichen es ihnen, mehr Geld für ihre Kaffeebohnen zu verdienen.

  • Wir sind auf dem Vormarsch

    Unsere effizienten Fabriken verbrennen Kaffeesatzabfälle, um den Dampf für die Herstellung unseres Granulats zu erzeugen. Wann immer Sie eine Tasse NESCAFÉ zubereiten, genießen Sie sie in dem Wissen, dass wir unsere Kohlenstoffemissionen in den letzten zehn Jahren um die Hälfte reduziert haben.