main content
Grown Respectfully
Der NESCAFÉ Plan

Grown Respectfully

Unsere Initiative, um Kaffeebauern und Gemeinden zu unterstützen

Die Zukunft des Kaffees

"Jede Sekunde werden mehr als 23.000 Tassen Kaffee getrunken, aber da so viele von uns ihn genießen, müssen wir darauf achten, dass keine leeren Tassen übrig bleiben.

Klimawandel, Pflanzenkrankheiten, Wasserknappheit und Landflucht bedrohen die Zukunft des Kaffees. Wenn wir diesen weiter genießen wollen, müssen wir planen. Deshalb haben wir 2010 den NESCAFÉ-Plan ins Leben gerufen."

Gesunde Pflanzen machen besseren Kaffee

  • Mit weniger Wasser auskommen

    Unsere Wissenschaftler züchten weltweit neue Kaffeepflanzen, die unter trockeneren Bedingungen gedeihen können.

  • Widerstandsfähigere Pflanzen​

    Wir haben jetzt acht neue und verbesserte Sorten von Kaffeepflanzen, die produktiver und widerstandsfähiger gegen bedrohliche Krankheiten wie Blattrost sind.

  • Jüngere, stärker Kaffeepflanzen

    Wir haben Landwirten dabei geholfen, ihre Farmen zu modernisieren um effizienter mit kleineren, stärkeren Bäumen, die mehr Kaffee von besserer Qualität produzieren zu arbeiten.

Weiterhin einen gesunden Planeten sicherstellen

  • Wasserschutz

    Für die Zukunft des Kaffees ist es wichtig, Wege zu finden, um Wasser zu sparen und Abfall zu reduzieren. Unsere Experten bringen den Landwirten bei, wie sie mit weniger Wasser hochwertigen Kaffee anbauen können, sodass den Gemeinden und der Umwelt mehr Wasser zur Verfügung steht.

  • Abholzung verhindern

    In 20 Jahren wird die Welt etwa 50% mehr Kaffee trinken als heute. Unsere Kaffeefarmen jetzt produktiver zu machen, bedeutet dass unsere Farmen in Zukunft nicht expandieren müssen. Dies ist entscheidend, um Abholzung zu verhindern und die wachsende Nachfrage zu befriedigen.

  • Biodiversität schaffen

    Mit unseren Intercropping- und Agroforestry-Programmen fördern wir Bienen, Insekten und schaffen eine größere Artenvielfalt in unseren Kaffeeanbaugebieten. Bei uns lernen die Bauern, wie man Landwirtschaft betreibt und gleichzeitig die natürliche Vielfalt fördert.

    Finde heraus, wie wir natürliche Ressourcen schonen
infographic
bringing-coffee

Kaffeeplantagen für China

Unser zukunftsorientierter Agrarwissenschaftler Jan De Smet hat uns überzeugt, dass Kaffeeanbau auch im Ursprungsland des Tees möglich ist. Mit seinem Wissen und einer Gruppe innovativer chinesischer Bauern haben wir dies umgesetzt. Derzeit produzieren etwa 15.000 Bauernfamilien in der Provinz Yunnan köstlichen Arabica Kaffee.

  • der vietnamesischen Landwirte führen Protokolle, die dabei helfen den Betrieb ihrer Plantagen zu verbessern.

  • Setzlinge wurden in Mexiko verteilt, was zu einem Produktivitätsplus von insgesamt 81% führte.

  • zusätzliche Erträge in Kolumbien, dank 45 Millionen Blattrost-toleranten Pflänzchen.