main content
Grown Respectfully

Grown Respectfully

 

Unsere Initiative, um Kaffeebauern und Gemeinden zu unterstützen

Müssen wir uns von Kaffee verabschieden?

Kaffee ist einer unserer wichtigsten Rohstoffe und die Kaffee-Versorgungskette steht vor grossen Herausforderungen. Die Bauern haben oft geringe Ernten und Einkommen, was durch Umwelteinflüsse wie zum Beispiel extreme, durch den Klimawandel verursachte Wetterereignisse verschlimmert wird. Wir reagieren auf diese Herausforderungen mit Programmen wie den Nescafé Plan.

Grown Respectfully
Grown Respectfully
Grown Respectfully
Grown Respectfully

Der NESCAFÉ Plan

Unsere Initiative, um Kaffeebauern und Gemeinden zu unterstützen: Vom Anbau der Bohne bis hin zur Verarbeitung achten wir bei NESCAFÉ darauf, verantwortungsvoll zu handeln. Unser Engagement beginnt daher am ersten Punkt der Lieferkette – auf den Kaffeefarmen. Hier arbeiten wir eng mit den Bauern zusammen und unterstützen sie. Dafür haben wir mit NESCAFÉ 2010 eine spezielle Initiative ins Leben gerufen: den NESCAFÉ Plan. Getreu dem Motto: „Grown Respectfully“ – nachhaltiger Kaffeeanbau mit Respekt.

Respekvtoller Kaffeeanbau? Das geht!

  • Die Weiterbildung der Farmer:

    Wir schulen pro Jahr über 100.000 Kaffeebauern, damit sie ihre Plantagen nachhaltiger und wirtschaftlich erfolgreicher betreiben können. Zusammen mit Rainforest Alliance und 4C Services haben wir ein globales Referenzdokument zur Schulung von Kaffeebauern entwickelt, die NESCAFÉ Better Farming Practices. Mit unserem Programm Farmer Connect, über das wir Kaffee direkt einkaufen, stehen wir in engem Kontakt mit den Bauern und ihren Kooperativen. Dies ermöglicht es uns, alle Maßnahmen noch besser auf die konkreten Bedürfnisse der Kaffeebauern vor Ort zuzuschneiden. Aktuell arbeiten über 300 NESCAFÉ Plan Agrarberater kontinuierlich mit Landwirten aus aller Welt zusammen.

Bessere Pflanzen für bessere Erträge:

  • Über 220 Millionen Setzlinge.

    220 Millionen widerstandsfähigere und ertragreichere Kaffeepflanzen haben wir den Kaffeefarmern bis 2020 für ihre Plantagen zur Verfügung gestellt. Das Besondere an diesen jungen Pflanzen: Durch moderne aber konventionelle Züchtungsmethoden sind sie den Bedingungen in ihren Anbaugebieten besser angepasst und gedeihen besser, z.B. auch in trockenen Zeiten. Alte oder kranke Kaffeepflanzen stellen aktuell noch ein großes Problem für den erfolgreichen Anbau dar.

    Übrigens: Was die Unterstützung der Kaffeebauern mit neuen Kaffeepflanzen angeht, ist der NESCAFÉ Plan die größte private Initiative auf der ganzen Welt.

Gesunder Planet, hochwertiger Kaffee.

  • Wir respektieren unseren Planeten

    indem wir bei der Anwendung besserer Anbaumethoden helfen, die zur Erhaltung natürlicher Ressourcen beitragen. Das erreichen wir beispielsweise durch gezielte Schulungen und indem wir uns für die Aufforstung der Wälder engagieren und vieles andere mehr.

cultivateurs de café